Januar 2021

Moin und vielen Dank für Ihr Interesse an der MS-Protection UG. Im letzten Blog-Eintrag haben wir Ihnen unsere Entwicklung noch einmal im Schnelldurchlauf aufgezeigt. Lesen Sie doch mal rein!

Auch wenn es weiterhin eine unglaubliche und schwierige Zeit für uns alle ist, wollen wir optimistisch nach vorne blicken.

Da sich die MS-Protection UG durch Ralphs unermüdliche Marketingarbeit mittlerweile in ganz Deutschland (und auch schon in Nachbarländern) herumspricht, war Ralph folgerichtig am 21. Januar als Experte zu Gast im Deutschlandfunk geladen. Dort ging es in einer deutschlandweiten Diskussion um die Corona-Soforthilfen, vor denen Ralph immer wieder warnt. Denn auch in 2021 gilt: Wer zu Unrecht Coronahilfen beantragt, macht sich strafbar. Hier geht es zu der äußerst spannenden Diskussion zum Nachhören: https://open.spotify.com/episode/1BbJqHuveaFhuGyMvkg8gj?si=fjR4-Nk5Qj6UWCNHBrgUBw

Da physische Treffen weiterhin nicht möglich sind, gibt es seit 2021 wöchentliche Zoom-Meetings, natürlich kostenlos. Dort werden Sie persönlich über die Risiken aufgeklärt, Stichwort: Subventionsbetrug.

Haben Sie aufgrund von COVID-19:

  • Soforthilfen für kleine Unternehmen, Selbständige und Freiberufler
  • Überbrückungsgeld
  • Darlehen aus dem Kfw-Sonderprogramm
  • oder andere Subventionen

beantragt?

Dann sollten wir uns unterhalten! 

Immer mehr Unternehmer, die während der Corona-Pandemie Fördermittel beantragt und erhalten haben, sehen sich mit gerichtlichen Schreiben Staatsanwaltschaft konfrontiert. Der Vorwurf: Subventionsbetrug. Dabei spielt es keine Rolle, ob bei der Antragstellung Fehler unterlaufen sind, die Geschäftsadresse identisch zur Privatadresse ist oder Zweifel an der Hauptberuflichkeit der Firma bestehen – sobald ein Ermittlungsfahren eingeleitet wurde, entstehen Ihnen Kosten.

Hier geht es zur Anmeldung zum Zoom-Meeting: https://www.finanzhaus.de/leistungen/versicherung/strafrechtsschutz/#meeting

Abschließend haben wir ein kurzes Fallbeispiel für Sie herausgesucht, das sich auf die Rückwärtsdeckung bezieht, die hier bei der MS-Protection tatsächlich möglich ist:
Angenommen Sie haben im März 2020 die Corona-Soforthilfen in Anspruch genommen und im Laufe des Jahres eine Strafrechtsschutzversicherung bei uns abgeschlossen.
Nun das folgende und leider nicht unrealistische Szenario: Sie sind gar nicht berechtigt gewesen, Corona-Soforthilfen zu beantragen und Ihnen wird ein Jahr später (also in 2021) Subventionsbetrug zur Last gelegt. Greift da immer noch die Strafrechtsschutzversicherung? JA! Glauben Sie nicht? Doch, sie Sind versichert!

Kommen Sie einfach in einen unserer Zoom-Calls am Donnerstagmittag um 12 Uhr und wir sprechen so persönlich wie möglich mit Ihnen über die Thematik. Es ist noch nicht zu spät, sich finanziell vor noch größerem Schaden abzusichern!

Wir wünschen Ihnen alles Gute und bis bald!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website mit WordPress.com
Jetzt starten
%d Bloggern gefällt das: